Neuigkeiten

Der alljährliche Weihnachtsbaumverkauf findet am
Freitag, 14.12.2018 von 11.30 Uhr  - 16.00 Uhr und am
Samstag, 15.12. von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, im Hof des Bischöflichen Ordinariats statt. 
Traditionell erhalten wir die frisch geschlagenen Bäume vom Forstbetrieb Zimmermann aus dem Soonwald.
Die Besucher können sich mit "Dicksupp" und Glühwein stärken.
Wir freuen uns auf Sie!

Zugunsten des Dombauvereins versteigern wir ein Gemälde des Mainzer Künstlers Wolfgang Kanis. 

Anlässlich des 1000-jährigen Jubiläums wurde dieses Werk gemalt. 

Zu sehen ist Bischof Williges.

Der Startpreis ist auf 250 Euro taxiert. 

Bei Interesse bitte wir per Mail Ihr Gebot. Weitere Informationen ersehen Sie auf der Künstlerseite des Atelier Kanis:

https://atelier-kanis.de

 

Startschuss für Jahrhundertprojekt im 1000-jährigen Mainzer Dom

 

Der tausendjährige Mainzer Dom bekommt eine neue Orgel, und das auch mit tatkräftiger finanzieller Unterstützung durch den Mainzer Dombauverein e.V.. Die Verträge für den Startschuss des Jahrhundertprojekts sind unterschriftsreif. 

 

Eine Delegation von Vorstand des Dombauvereins, und der Mainzer Domorganist nehmen das 150. Firmenjubiläum im Rahmen eines Festakts der Firma Orgelbau Goll zum Anlass, am 15. Mai 2018 nach Luzern zu reisen. Aufgrund der Größe und Bedeutung des Projekts haben sich die beiden international renommierten Orgelbaufirmen Goll (Luzern) und Rieger (Vorarlberg/Österreich) erstmalig als Konsortium zusammengeschlossen und einen mehrstufigen Wettbewerb zur Gesamterneuerung der Mainzer Domorgelanlage gewonnen. Für die Firma Goll handelt es sich gleichsam um den ersten Auftrag einer katholischen Bischofskirche in der Firmengeschichte. Nun soll die konkrete Umsetzung in drei Bauabschnitten beginnen. Künftig werden drei Orgelwerke - im Westchor, im Ostchor und an der Marienkapelle - den doppelchörigen, fünfschiffigen Monumentalbau mit Klang erfüllen. Nach dem Festakt, wird der Vorstand an einer Betriebsbesichtigung bei der Firma Orgelbauer Goll teilnehmen. 

 

Das Millionenprojekt wird u.a. auch durch den Dombauverein Mainz mit unterstützt. Für die Realisierung wurde neben einer Anschubfinanzierung von einer halben Million Euro auch eine Spendenaktion ins Leben gerufen, bei der unter anderem Patenschaften für verschiedene Orgelpfeifen übernommen werden können, mehr dazu unter www.domorgel-mainz.de

 

 

Am Donnerstag, 17. Mai 2018 um 19.00 Uhr laden wir die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in den
Ketteler-Saal des Erbacher Hofes
in Mainz, Grebenstraße 24-26 ein. 

Vor der Jahreshauptversammlung findet eine Messfeier 
für die lebenden und verstorbenen Mitglieder, mit besonderem Gedenken für
Karl Kardinal Lehmann und den Ehrenvorsitzenden Anton Issel, statt. 

Dompfarrer Prof. Dr. Weinert und der Vorstand, lädt alle Interessierte hierzu herzlich um 18.00 Uhr, in der Ost-Krypta

der Gotthardkapelle ein. 
Treffpunkt ist der Eingang zur Domsakristei.

 

 

N A C H R U F  auf  K A R L   K A R D I N A L   L E H M A N N                  

                             

Voller Dankbarkeit verabschiedet sich auch der Mainzer Dombauverein von seinem Bischof, Karl Kardinal Lehmann, der sich erst am 16. Juni 2017 nach 33-jähriger Amtszeit als Mainzer Bischof in den Ruhestand begeben hatte. Wir trauern mit allen Mainzern und allen Katholiken sowie Nichtkatholiken, die Kardinal Lehmann mit echter Sympathie verehrt haben.

Seit seiner Gründung im Jahre 1999, hat sich der Dombauverein des Wohlwollens und der Unterstützung des Kardinals erfreut. Dessen hohes Ansehen und die stets gleichbleibende Popularität haben es dem Dombauverein sehr oft erleichtert, Türen zu öffnen und neue Freunde für den Mainzer Dom zu gewinnen. Kardinal Lehmann auch nur namentlich zu erwähnen bedeutete immer, positive Resonanz zu erhalten.

 

Bischof im Bistum Mainz zu sein, war für ihn nicht einfach nur eine kirchliche Stellenbeschreibung. Er war sehr schnell zum echten Mainzer geworden, er war beeindruckt von der bedeutsamen Geschichte des Mainzer Erzbistums und späteren Bistums, die ja auf das Engste mit der des Domes verknüpft ist. Er mochte die Mainzerinnen und Mainzer und deren  Lebensart und hat sich mit Freude auch einbinden lassen in tagesaktuelle Ereignisse wie Fußball, Fastnacht und andere für Mainz charakteristische Ereignisse. Sein Lachen hat bestens zu Mainz gepasst.

Aber die Mainzer Katholiken waren auch stolz auf Kardinal Lehmanns, ihrers Bischofs, Rolle, die er innerhalb unserer Kirche gespielt hat: mehr als zwei Jahrzehnte lang als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, als eloquenter Repräsentant seiner Kirche gegenüber der Öffentlichkeit und den Medien, als hoch respektierter, vom Zweiten Vatikanum geprägter Theologe und Ökumeniker und als Hirte, der unerschrocken Lösungen anbietet für die Probleme, die sich in allen Lebensbereichen seiner Mitmenschen auftun.

 

Die Mitglieder des Dombauvereins erkennen in der Tatsache, dass Kardinal Lehmann seinem Nachfolger Peter Kohlgraf die Weihe zum neuen Mainzer Bischof am 27. August 2017 selbst erteilt hat, dass sich der Kardinal vielleicht bewusst war, dass dies seine letzte große Amtshandlung in seinem Dom sein würde und dass er damit kein tieferes Einverständnis mit seinem Nachfolger im Sinne einer konkreten Kontinuität  dokumentieren konnte.

 

Der Mainzer Dombauverein wird Kardinal Lehmann in dankbarer Erinnerung behalten, er wird in seinem Sinne in bestem Einvernehmen mit seinem Nachfolger und dem Domkapitel seine ihm gestellten Aufgaben für den Mainzer Dom fortführen.

Herr, gib Deinem Diener Karl Lehmann die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm. Herr, lass ihn ruhen in Frieden!

 

Im Namen von Vorstand und Mitglieder

Sabine Flegel, Vorsitzende

 

Mainz, 11.3.2018

 

Auch Bischof Peter Kohlgraf kaufte beim Weihnachtsbaumverkauf des Dombauvereins am 15.12.2017 seinen Weihnachtsbaum. Über 250 Blaufichten, Nordmanntannen oder auch Edeltannen könnten zugunsten des Dombauvereins verkauft werden.   

 

 

Die neue Domorgel ein Jahrhundertprojekt!

 

14.526 Orgel-Pfeifen warten auf Ihre Patenschaft.

Ab 75,--€ einmalig, können Sie Ihre Wunsch-Pfeife auswählen und hierfür die Patenschaft übernehmen. Jede Pfeife wird nur einmal vergeben.

Wählen Sie Ihre Initialen, Geburtszahlen, Hochzeitstag...Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Schreiben Sie die Geschichte des Mainzer Doms fort!

Mehr Infos unter:  www.domogel-mainz.de

 

 

 

-

 

Herzliche Einladung zum Benefizkonzert zu Gunsten der neuen Mainzer Domorgel am 12.11.2017 um 17:00 Uhr.

Mitwirkende:

Domkantorei St. Martin
Mainzer Domchor
Mädchenchor am Dom und St. Quintin
Leitung: Domkapellmeister Storck und Domkantor Kaltenbach

An der Domorgel: 
S. E. Bischof Dr. Kohlgraf und
Domorganist Prof. Beckmann

Das vierhändige Orgelspiel wird auf eine Videoleinwand projiziert.

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

 

Wer den Dom aus einer anderen Perspektive betrachten möchte, dem empfehlen wir diesen Link:
Vielen Dank an Markus Schäfer und seinem Team von Vollbild Mainz

Eine Ära geht zu Ende. Die Feierlichkeiten zum 80. Geburtstag von Karl Kardinal Lehmann, sowie der damit verbundene Ruhestand, wurde in einem Festakt im Hohen Dom zu Mainz am 16. Mai 2016 begangen.

Der Vorstand und die Mitglieder des Dombauvereins wünscht Karl Kardinal Lehmann für seinen neuen Lebensabschnitt mehr Ruhe und vor allen Dingen Gesundheit!


MVB spendet 1.500 Euro an Mainzer Dombauverein

 

Am 11.11 2015 ist es wieder soweit: Kinder ziehen mit ihren selbstgebastelten Laternen durch die Straßen, singen Lieder und gedenken des heiligen St. Martin. Die Mainzer Volksbank (MVB) nimmt diesen Tag zum Anlass, dem Dombauverein zur Sanierung des Mainzer Doms eine Spende in Höhe von 1.500 Euro zu überreichen. Denn auch die Bischofskirche, der Hohe Dom zu Mainz, ist dem Heiligen St. Martin geweiht. Zur Spendenübergabe treffen sich am 11.11.2015, 10 Uhr, Sabine Flegel, erste Vorsitzende des Mainzer Dombauvereins, und Barbara Bug-Naumann, Generalbevollmächtigte und Vertriebsleiterin der MVB, am Marktportal des Mainzer Doms. Mit dabei sind auch rund 70 Kinder aus der Kita St. Rochus. Für sie gibt es von der Mainzer Volksbank Kakao, Brezeln sowie schöne Domspardosen.

Impressionen vom Mitgliederausflug

am 05.09.15 in Seligenstadt 

Bildrechte: ©Dombauverein-Mainz, ©Paul Brenzinger

Spendenübergabe anlässlich des 125-jährigen Firmenjubiläums der Firma Köbig in Mainz an den Dombauverein. 
Der Dombauverein bedankt sich über 5000€ die für die Sanierung des Domes verwendet werden.

Aufgrund der anstehenden Sanierungsarbeiten des Erbacher Hofes wird die Jahreshauptversammlung erst im Herbst stattfinden.

Schon jetzt laden wir Sie recht herzlich am 8. Oktober 2015 zur Mitgliederversammlung ein. Eine gesonderte Einladung wird versandt.

Terminhinweis:

Der diesjährige Mitgliederausflug, am 05. September 2015 führt uns nach Seligenstadt.Die Mitglieder erhalten Mitte Juli eine Einladung


Begeisterte Besucher am 21.März zum Dombauverein-Benefizkonzert des Mainzer Kammerorchesters. 
Zweites Konzert zum 60jährigen Jubiläum, an J. S. Bachs 330. Geburtstag

Essen für einen guten Zweck. 
Danke für 5.500€ von Werners Backstube aus dem Domstollen-Verkauf.

Verkaufsstart der Domstollen:

Am 27.11.2014 um ab 17.00 Uhr

zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes.

Unser Stand befindet sich unmittelbar vor der Dominfo auf dem Markt und in allen Filialen der Werner`s Backstube.


 

Die neue Domspitze: noch zu Boden
Die neue Domspitze: noch zu Boden

Dombauverein unterstützt die Finanzierung der Domspitze

 

"Es ist sicherlich die spektakulärste Baumaßnahme die der Dombauverein seit Bestehen des Vereins unterstützt", so der Vorstand zu der Anfertigung der neuen Domspitze. In den letzten beiden Jahren hat der Verein weit über eine Million Euro in verschiedene Sanierungsmaßnahmen investiert. 

"Die Mitglieder des Dombauvereins sind mächtig stolz, wenn sie sehen wo und wie ihre gespendeten Euros investiert werden", so die Vorsitzende Sabine Flegel. Ab 08. Juli werden wir vor dem Kundencenter der Allgemeinen Zeitung auf dem Marktplatz mit einen Infostand präsent sein. In den kommenden 3 Wochen werden wir gemeinsam mit unserem Medienpartner (AZ) die große Baumaßnahme verfolgen und sicher viele "neue Freunde für unseren Dom" gewinnen.

 

begeisterte Mitglieder bei der Besichtigung der Domspitze
begeisterte Mitglieder bei der Besichtigung der Domspitze

Exklusive Besichtigung der neuen Turmspitze in den Werkstätten der Steinmetze.

 

Am:

Dienstag, 14. Mai um 16.00 Uhr

Mittwoch, 15. Mai um 16.00 Uhr

Mittwoch, 22. Mai um 16.00 Uhr

 

haben unsere Mitglieder die Möglichkeit, der neuen Trumspitze ganz nah zu sein.

Mitgliederausflug 2013 nach Köln.

 

Am 31. August 2013 findet der jährliche Mitgliederausflug in Köln statt.

Wir werden mit zwei Reisebussen wieder einen Tag voller schöner Eindrücke erleben können. Unsere Mitglieder werden Ende Juli in einem Mitgliederbrief informiert.

 

 

Mainz, 19. Dezember 2011: Der Mainzer Domstollen erbrachte 3.000 Euro für die Renovierung des Schönenburg-Denkmals (im Hintergrund) (v.l.n.r.): Domdekan Heinz Heckwolf, Sabine Flegel, Peter Rösch und Theo Stauder.  © Bistum Mainz / Blum
Mainz, 19. Dezember 2011: Der Mainzer Domstollen erbrachte 3.000 Euro für die Renovierung des Schönenburg-Denkmals (im Hintergrund) (v.l.n.r.): Domdekan Heinz Heckwolf, Sabine Flegel, Peter Rösch und Theo Stauder. © Bistum Mainz / Blum

Spende "Domstollen"von Werners Backstube

 

Mainz. Beim Verkauf des Mainzer Domstollens durch die Mainzer Bäckerei „Werner's Backstube" sind 3.000 Euro für den Mainzer Dombauverein zusammengekommen. Peter Rösch von der Bäckerei „Werner's Backstube" hat am Montag, 19. Dezember, der Vorsitzenden des Mainzer Dombauvereins, Sabine Flegel, Schatzmeister Theo Stauder und Domdekan Prälat Heinz Heckwolf, einen Scheck über diesen Betrag überreicht. Bei dem Fototermin im Mainzer Dom sagte Flegel, dass das Geld für die aktuell laufende Sicherung und Restaurierung des Denkmals von Dompropst Georg von Schönenburg im Dom verwendet werde.

Die 1.500 Domstollen waren seit dem 24. November in einer Schmuckdose zu Gunsten des Mainzer Dombauvereins verkauft worden. Vom Verkauf des Gebäcks waren jeweils zwei Euro für den Mainzer Dombauverein bestimmt. Domdekan Heckwolf hatte zusammen mit Flegel und Thomas Neger, dem Sänger des Fastnachtsliedes „Im Schatten des Doms", bei einem Pressetermin am Dienstag, 18. Oktober, die ersten Stollen gebacken.

 

Mainz, 17.12.2011: Kardinal Karl Lehmann (3.v.l.) beim Weihnachtsbaumverkauf des Mainzer Dombauvereins; er wurde begrüßt von der Vorsitzenden des Dombauvereins, Sabine Flegel (2.v.r.)  © Bistum Mainz / Matschak
Mainz, 17.12.2011: Kardinal Karl Lehmann (3.v.l.) beim Weihnachtsbaumverkauf des Mainzer Dombauvereins; er wurde begrüßt von der Vorsitzenden des Dombauvereins, Sabine Flegel (2.v.r.) © Bistum Mainz / Matschak

Weihnachtsbaumverkauf zugunsten des Dombauvereins


Mainz. Der Bischof von Mainz, Kardinal Karl Lehmann, hat beim traditionellen Weihnachtsbaumverkauf zu Gunsten des Mainzer Dombauvereins zwei Weihnachtsbäume für das Mainzer Bischofshaus gekauft. Wie bereits in den vergangenen Jahren suchte sich der Kardinal auf dem Parkplatz des Bischöflichen Ordinariates in Mainz zwei Nobilis-Tannen für Wohnzimmer und Kapelle aus. Begrüßt wurde er von der Vorsitzenden des Mainzer Dombauvereins, Sabine Flegel.

Im Bischöflichen Ordinariat fand von Freitag, 16. Dezember, bis Samstag, 17. Dezember, der jährliche Weihnachtsbaumverkauf sowie ein adventlicher Markt zu Gunsten des Mainzer Dombauvereines statt. Angeboten wurden unter anderem Nordmann- und Nobilis-Tannen und Fichten. Außerdem gab es Stände mit Glühwein, Bratwurst und dem Mainzer Domstollen.

am (MBN)

 

Rheintaler ist erhätlich
Rheintaler ist erhätlich

Der neue Rheintaler ist erhältlich


im November ist der neue Rheintaler "Dom zu Mainz" erschienen. Neben dem Kölner Dom und dem Kaiserdom zu Speyer ist dies das dritte Motiv aus der Rheintaler-Serie "Kathedralen und Kirchen am Rhein" 20 Gramm schwer, 35 mm im Durchmesser, Material: Neusilber. Erhältlich u.a. bei der Tourismuszentrale Mainz oder unter www.rheintaler.net. 12,90 Euro inkl. Klarsichtkapsel und Veloursbeutel.

Bezugsquelle: 

Infoladen des Bistums Mainz

Heiliggrabgasse 8

55116 Mainz

infoladen@bistum-mainz.de

Der Infoladen ist im täglich von 10:30 bis 13:00 Uhr

und von 15:00 bis 17:00 geöffnet; am Samstag von 10:30 bis 14:00 Uhr.

Domstollen für Kardinal Lehmann
Domstollen für Kardinal Lehmann

"Werner’s Backstube“ verkauft Gebäck zu Gunsten des Mainzer Dombauvereins

 

Mainz. Angelika Werner-Foth von der Mainzer Bäckerei „Werner’s Backstube“ hat jetzt einen Mainzer Domstollen an den Mainzer Bischof, Kardinal Karl Lehmann, übergeben. Zusammen mit der Vorsitzenden des Mainzer Dombauvereins, Sabine Flegel, und Domdekan Prälat Heinz Heckwolf erhielt der Kardinal am Dienstag, 29. November, im Bischöflichen Ordinariat in Mainz den Stollen mit der „Nummer 1“.

 

Das Gebäck wird in einer Schmuckdose zu Gunsten des Mainzer Dombauvereins verkauft. Der offizielle Verkauf der insgesamt 1.500 Stollen, die rund vier Wochen im Dom eingelagert waren, hatte mit dem Auftakt des Mainzer Weihnachtsmarktes am Donnerstag, 24. November, begonnen. Sie sind in den Filialen von „Werner's Backstube" und in der Dominformation erhältlich. Vom Verkauf kommen jeweils zwei Euro dem Mainzer Dombauverein zu Gute. Domdekan Heckwolf hatte zusammen mit Flegel und Thomas Neger, dem Sänger des Fastnachtsliedes „Im Schatten des Doms", bei einem Pressetermin am Dienstag, 18. Oktober, die ersten Stollen gebacken.

tob (MBN) - pressestelleBistum-Mainz.de

 

Bezugsquellen:

Bei allen Filialen "Werners Backstube" in Mainz

 

Infoladen des Bistums Mainz

Heiliggrabgasse 8

55116 Mainz

infoladen@bistum-mainz.de

Der Infoladen ist im täglich von 10:30 bis 13:00 Uhr

und von 15:00 bis 17:00 geöffnet; am Samstag von 10:30 bis 14:00 Uhr.


Mitgliederausflug 2011 nach Speyer.

 

Am 03. Speptember fand der jährliche Mitgliederausflug in die Dom- und Kaiserstadt Speyer statt.

140 Mitglieder konnten neben einer Dom- und Stadtbesichtigung einen wunderbaren Tag voller schöner Eindrücke erleben. Bildergalerie

 

Mainzer Domsekt
Mainzer Domsekt

Der neue Domsekt ist da!

 

Frisch abgefüllt erhalten Sie die neue Kollektion des Domsektes aus dem Traditionshaus Goldhand Sektkellerei in Mainz. Die bekannten Bildmotive des Künstlers Prof. Giudo Ludes schmücken die edlen Flaschen.

 

Preise:

1 Flasche   Domsekt:    9,- Euro

3 Flaschen Domsekt:   26,- Euro (im Geschenkkarton)

6 Flaschen Domsekt:   50,- Euro

 

Verkaufsstellen:

Goldhand Sektkellerei GmbH

Walpodenstr. 1 + 3

D-55116 Mainz/Rhein

Öffnungszeiten:

Montags bis Freitags von 7 bis 18 Uhr

und Samstags von 10 bis 13 Uhr.

 

Geschäftsstelle des Dombauvereins Mainz e.V.

Leichhof 26a

55116 Mainz

Öffnungszeiten:

Donnerstags von 15.45 - 17.00 Uhr

 

Domspardose
Domspardose

Die Domspardosen erhalten Sie in jeder Filiale der Mainzer Volksbank, dem Infoladen des Bischöflichen Ordinariates und in der Dominformation, Markt 10, zum Preis von 19,-- Euro.


08.12.2013: Exklusive Domführung mit Dompfarrer Dr. Weinert mit den Neumitgliedern. 

Dombauverein Mainz e.V.

Leichhof 26 A

55116 Mainz

Tel:  06131 - 253 415

Fax: 06131 - 253 411

www.Domorgel-mainz.de
Werden Sie Pate für die neue Domorgel!